Weg der Anpassung

Suche

Login

Passwort vergessen «
Registrierung «

Benutzer:

Passwort:

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist zur Zeit leer!

Wir akzeptieren Paypal

Merkzettel

Zur Zeit sind keine Artikel auf dem Merkzettel!

Kontakt

ZENTRALE
Hofmann Optik + Akustik

Zollstr. 3
21465 Wentorf

Zum Routenplaner

Ein kleiner Test zu beginn

Wenn viele Menschen in einem Raum sind, haben Sie da Schwierigkeiten Ihr Gegenüber zu verstehen?

Überhören Sie öfter die Türklingel oder das Klingeln des Telefons?

Wurden Sie schon öfter als 3mal innerhalb eines Monats auf Ihr Hören angesprochen? 

Haben Sie eine der Fragen mit einem klaren Ja beantworten, dann sollten Sie eine kostenlose Höranalyse durchführen lassen.


Weg der Anpassung

Der Gang zum Hörgeräteakustiker ist oft nicht so einfach, aber ist der erste Schritt erst vollbracht, dann ist es doch einfach.

In den meisten Fällen stellt der Hals-Nasen-Ohren-Arzt eine Verordnung aus, damit die Krankenkasse sich an den Kosten beteiligt. Mit diesem grünen Papier gehen Sie zum Hörgeräteakustiker.

Dort wird mit der modernsten Messtechnik ein persönliches Hörprofil erstellt. Dabei wird neben verschiedenen Tönen auch das Verstehen getestet. Über einen Kopfhörer werden in unterschiedlichen Lautstärken Wörter vorgespielt, diese sollen nachgesprochen werden. Ziel ist es möglichst 100 % der Wörter zu verstehen.

Anhand dieser Daten kann eine Beratung erfolgen. Da kommen dann verschiedene Themen zur Sprache. An erster Stelle stehen natürlich Ihre Wünsche und Ziele der Hörsystemversorgung.

Nach diesem Test und der Beratung werden meist Abdrücke von Ihrem äußeren Gehörgang genommen. Diese werden in einem Labor individuell für Sie bearbeitet und sogenannte Ohrpassstücke gefertigt.

Sind diese fertig, geht die eigentliche Ausprobe los. An das Passstück können verschiedenste Techniken angeschlossen werden, so dass Sie mindestens immer eine Woche das System in Ihrem Alltag testen können. Danach wird entweder die Technik gewechselt oder die Geräte werden nach Ihren Bedürfnissen noch einmal nachgestimmt. In der Regel werden drei bis vier Hörgeräte miteinander verglichen.

Wenn Sie sich für ein System entschieden habe, werden vor Ort Abschlussmessungen gemacht und der Hals-Nasen-Ohrenarzt kontrolliert alles.

Wichtig ist, dass Sie die Geräte immer tragen, denn nur so können Sie sich wieder an alles gewöhnen. Außerdem sollte alles in regelmäßigen Abständen durch den Akustiker überprüft und eventuell nachjustiert werden.




Hofmann Optik + Akustik | Inhaber: Bernd Hofmann | Zollstr. 3 | 21465 Wentorf | Tel.: +49 (0)40 / 73 93 75 25
E-Mail: hofmann-wentorf@gmx.de

Hofmann Optik + Akustik IGA OPTIC eG Ihr Optiker und Akustiker in Wentorf Hofmann Optik + Akustik DE